Allgäu, Kleine Trips, Winter Trips
Kommentare 2

All-Inclusive in den Bergen – Ein Wochenende im Kinderhotel Oberjoch

Ein Wochenende in den Bergen mit einem Rundum-Sorglos-Paket in einem kinderfreundlichen Hotel. Das war die Zielsetzung für einen Kurzurlaub, bei dem man sich nach Abschluss der Buchung um nicht mehr viel kümmern muss.

Gelandet sind wir im Kinderhotel Oberjoch im Allgäu zwischen Sonthofen und dem Tannheimer Tal. Dank der schönen Lage am Oberjoch-Pass auf 1.200 Meter waren zumindest schon einmal die Erwartungen hinsichtlich der Umgebung des Hotels erfüllt.

Blick auf Oberjoch

Blick auf Oberjoch

Das Kinderhotel Oberjoch gehört zur Kette der „Kinderhotels“, die bisher vor allem in Österreich Hotels mit einem besonderen Fokus auf die Ansprüche und Bedürfnisse von Familien mit kleineren Kindern betreibt. Dabei sollte man den Namen „Kinderhotel“ hier wirklich wörtlich nehmen. Ein solches Angebot für Babys und Kinder in fast allen Altersstufen konnten wir uns vor unserer Anreise kaum vorstellen.

Hier eine kleine Auswahl des Angebots:

Hallenbad mit Außenpool und Riesenrutsche, eigenes Kinderhallenbad, mehrere Indoor-Spielplätze, Eislaufhalle, Streichelzoo, 90 Stunden Kinder- und Babybetreuung pro Woche , Streichelzoo, „Windel-Skikurs“ für die Kleinsten ab 2 Jahren, Wellnessbereich, Fitness-Studio, Frühstücks-, Mittags-, Brotzeit- und Abendbüffet.

Das Angebot liest sich wie ein kompletter Freizeitpark mit angeschlossenem All-Inclusive-Wellness-Hotel.

IMG_0162

Der hoteleigene Streichelzoo

Bei der Anreise stellten wir uns schnell die Frage ob wir während der drei Tage unseres Aufenthalts überhaupt Gelegenheit haben werden, all diese Angebote zu nutzen. Diese Frage hat sich dann am selben Abend noch dahingehend konkretisiert, ob wir es in dieser Zeit überhaupt schaffen alle Angebote in diesem Hotel zu finden, nachdem wir für den Weg vom Zimmer zum Schwimmbad fast 20 Minuten durch sämtliche Hotelflügel geirrt sind.

Die Frage kann man noch weiter ergänzen, ob wir dann überhaupt Zeit finden, das Hotel zu verlassen und die gute Alpenluft und das schöne Bergpanorama am Oberjochpass zu genießen. Nun ja, für beides braucht man das Hotel eigentlich auch nicht zu verlassen. Bergluft und –panorama gibt es auch auf der Sonnenterasse oder noch besser im Außenbereich des Schwimmbads – besonders schön bei kalten Temperaturen und gegen Abend wenn die Sonne hinter den Bergen untergeht.

Bleibt letztlich die ultimative Frage ob das Ganze nicht ein bisschen des Guten zu viel ist und ob es dann überhaupt noch eine Rolle spielt wo so ein Hotel steht – genau wie die Route bei manchen Kreuzfahrten eigentlich zweitrangig ist. Um die Antwort gleich vorweg zu nehmen: Ja, es ist wahrscheinlich ein bisschen des Guten zu viel. Aber die Antwort lautet auch: Ja, wir haben unseren dreitägigen Aufenthalt in diesem Hotel sehr genossen, vor allem weil es an wenigen Dingen etwas auszusetzen gab und es auch einfach mal schön ist, sich um nichts kümmern zu müssen.

Alles war wirklich von hoher Qualität, das Essen trotz der Masse keine Massenabfertigung, sondern sehr einfallsreich gestaltet. Einzige Ausnahme hiervon war das Kinderbuffet, wo sich jeden Tag Pommes und Spaghetti abwechselten. Auch das Betreuungsangebot für die Kinder war sehr gut. Angefangen von wirklich vertrauenswürdigen und sehr netten Betreuungspersonen, bis zum allabendlichen „Murmeltanz“, der die Kinder begeistert hat. Das Sport- und Wellnessangebot – insbesondere das Schwimmbad – ist sowieso über jede Kritik erhaben.

Ein Aufenthalt in einem Rundum-Sorglos-Familienhotels wie dem Kinderhotel Oberjoch ist vor allem in der Wintersaison ideal. Mit eigenem Ski-Übungsgelände direkt am Hotel,  hauseigenen Ski-Bus und einem familienfreundlichen Skigebiet in Oberjoch gibt es wohl wenige Orte an denen es einfacher ist, Skifahren mit kleinen Kindern zu verbinden. Dass dies natürlich auch seinen Preis hat, ist verständlich. Allerdings umfasst im Kinderhotel Oberjoch „All-Inclusive“ wirklich alles. So ist in der Ski-Saison auch der Skipass im Preis enthalten, was bei einer mehrköpfigen Familie die stolzen Hotelpreise schon wieder etwas relativiert.

Allerdings reichten uns die drei Tage unseres Aufenthalts dann doch aus – nicht nur preislich. Das große Angebot von Aktivitäten sowie Speisen und Getränken wird irgendwann anstrengend. Alles ist jederzeit verfügbar und wenn der Appetit doch etwas überschätzt wurde, wird der noch halb volle Teller ja sofort vom sehr aufmerksamen und freundlichen Servicepersonal abgeräumt. Insbesondere bei den Kindern kann man kaum vermeiden, dass sich so schnell eine All-Inklusive-Mentalität im negativen Sinne einstellt, die leider von manchen Eltern tatkräftig unterstützt wird.

Fazit: Das Hotel hält alles was es verspricht: Rundum-Sorglos-Urlaub für Eltern mit Kindern und volle Ausrichtung auf die Belange von Familien mit kleineren Kindern. Deshalb kommen wir gerne mal wieder, nicht dieses Jahr dafür ist es zu teuer und auch nicht länger als drei Tage, dafür ist uns die eigene freie Zeit und das was man damit selber anfangen kann doch zu knapp und kostbar.

Weitere Informationen

  • Kategorie: 4-Sterne Familienhotel
  • Preise: Familienzimmer ab 156 EUR pro Person und Übernachtung; Kinderpreise ab 44 EUR (Stand: Februar 2013; keine Gewährleistung für die Richtigkeit)
  • http://www.kinderhoteloberjoch.de

Karte

2 Kommentare

  1. So einen Kurzurlaub haben wir diesen Sommer im Hotel Klausen gemacht. Es war wirklich schön, vom ersten Moment an. Schon das Ankommen war freundlich und zuvorkommend und unsere Kleinen haben sich auch sofort wohl gefühlt. Besser kann man es sich als Eltern gar nicht wünschen. Ich hänge mal den Hotel Link an, da es wirklich toll war: http://www.rierhof.it/de.html.

  2. Pingback: Das erste Mal auf Skiern: Skischule oder nicht? | Kids-Trips - Familienreise-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s